Neue Studie zu multiresistenten Keimen

Multiresistente Keime sind besonders gefährlich für alte Menschen, chronisch Kranke und Kinder. Vor wenigen Tagen ist eine neue Studie veröffentlicht worden. In Europa hat sich die Zahl der Infektionen zwischen 2007 und 2015 verdoppelt.

2015 sind 33.000 Menschen daran gestorben, 2007 waren es 25.000 gewesen. Die OECD befürchtet, dass 2,4 Millionen Menschen bis 2050 an solchen Bakterien sterben könnten, allein in Europa, Nordamerika und Australien.

Und laut Umweltbundesamt ist „die Ausbreitung über Dünger am problematischsten„, d. h. durch die hohen Krankenzahlen und übertriebene Gabe von Antibiotika in der Massentierhaltung und die anschließende Ausbringung des belasteten Kots auf die Felder: https://www.tagesschau.de/ausland/antibiotika-gutachten-101.html

Schreibe einen Kommentar